Blouson als trendige Übergangsjacke

Der Blouson ist wiedergeboren. So lautet das Motto für 2014. Dabei darf der Blouson vor allem als Übergangsjacke getragen werden. Der Sommer soll heiß werden. Dann ist der Blouson natürlich genau das richtige Accessoire. Entstanden ist die Übergangsjacke aus dem Militär, wo der Blouson auch heute noch genutzt wird. Bei Jugendlichen und Studenten galt diese Jacke schon immer als trendig. Doch fehlten häufig moderne Schnitte, um den Blouson auch sexy für junge Frauen machen zu können. Genau dieser Problematik haben sich die Designer angenommen. Der Blouson 2014 wirkt femininer als je zuvor. Gleichzeitig erweist sich die Übergangsjacke als elegant und Allrounder. Tragbar im Büro, in der Freizeit oder beim ersten Date.

Die Schnittlänge ist jedoch gleich geblieben. Häufig zeichnet sich der Blouson durch einen halblangen Schnitt mit elastischen Bündchen aus. Der Trend geht weg von den sportlichen Jacken. So erstrahlt der Blouson dieses Jahr vor allem viel stylischer und kann die jungen Damen mit seiner eleganten Art umschmeicheln. Aber auch mit Accessoires wie Pailletten und diversen Steinchen wird er zu einem richtigen Schmuckstück. Als Material empfiehlt sich dieses Jahr für den Blouson neben Leder vor allem Satin oder Seide. Besonders romantisch wirken Prints mit Blumen oder Tieren. Nun stellt sich nur noch die Frage, was passend dazu getragen werden soll.

Blouson und dazu?


Zum Blouson kann praktisch jeder Styl getragen werden. Von edle, sportlich oder sexy. Ideal für kurze und lange Röcke, ergänzt mit High Heels oder etwas braver für das Büro mit Jeans oder eleganter Stoffhose wird der Blouson immer zum passenden und zeitgemäßen Kleidungsstück. Allerdings sollte das Outfit, rund um den Blouson nicht in einem Gammel Look verfallen. Denn der Gammel Look ist dieses Jahr absolut verboten. Modeexperten raten jungen Frauen beim Blouson zu einem figurbetonten Shirt und einem eleganten Beinkleid. Kombiniert werden kann das mit High Heels oder auch bequemen Flachschuhen.