Bugatti – Gas mit Fashion

Montag, 28 Oktober, 2013

Nicht einmal 2,5 Sekunden dauert es, bis ein Bugatti Veyron von 0 auf 100 km/h beschleunigt hat. Das, was im Automobil-Sektor möglich ist, soll nun auch in der Modewelt Realität werden. Der VW-Konzern, zudem die Bugatti Marke gehört, plant nun eine eigene Mode-Ladenkette weltweit zu eröffnen. Limitierte Kleider und Accessoires aus der Bugatti Mode sollen dort vorgestellt werden. Die ersten Läden eröffnen bereits 2014 in Hongkong und Shanghai. 35 eigene Bugatti Modestores sind in den nächsten 5 Jahren geplant.

Bugatti ModeAuch die Bugatti Mode wird rasant und heissssssss …

Einen Einblick konnten sich Interessierte bereits auf der Fashion Week in Mailand verschaffen. Die exklusive Bugatti Kollektion wurde dort bereits vorgestellt. Mit vollem Erfolg konnte der Premiumautohersteller seinen Einstieg feiern. Die neuen Bugatti Handtaschen sind bereits seit August 2013 erhältlich. Die Preise beginnen ab 5.000 US Dollar und reichen bis in den zweistelligen Bereich.

Ettore Bugatti (EB) und Extrem Performance

Die Marken für die Modewelt lauten Ettore Bugatti (EB) und Extrem Performance. Damit möchte Bugatti eine völlig neue Welt rund um das Autoimperium aufbauen. Besonders Frauen sollen mit der Mode angesprochen werden. Auch andere Luxus-Hersteller wie Porsche oder Ferrari produzieren erfolgreich Mode. Immerhin kaufen mittlerweile fast 30 Prozent Frauen ein Porsche-Auto.

Wer bereits schon einen Bugatti mit vier-Rädern sein eigen nennt, kann auch beim Edel-Label Bespoke maßgeschneiderte Kleidung bestellen. Ebenso Handtaschen, die aus dem gleichen Leder wie die Autositze gefertigt wurden. Für die neuen Bugatti Marken Ettore Bugatti (EB) und Extrem Performance wird ausschließlich in Italien gefertigt.

Verwechslungsgefahr?

Schon seit 1947 produziert die Bugatti Brinkmann GmbH Herrenkleidung und Damenschuhe, aber auch Handtaschen. Dennoch besteht zwischen beiden Unternehmen keine Verbindung. Schon 1999 soll es eine Einigung über die internationalen Markenrechte gegeben haben. Der Autohersteller Bugatti sieht keine Verwechslungsgefahr. Mit Blick auf die Preise trennen im Bereich der Mode beide Marken auch ganze Welten. Eine Verwechslung dürfte damit ausgeschlossen sein.

Bild: PSParrot/Flickr.