Color Blocking

Knallige Farben sind seit einiger Zeit absolut im Trend. Bei den Damen sind vor allem Neonfarben äußerst beliebt. Allerdings stellt sich immer wieder die Frage, wie diese auffallenden und bunten Farben stilgerecht zu tragen sind. Color Blocking ist die Lösung, wenn es darum geht knallige Farben zu einem beeindruckenden Outfit zusammen zu stellen.

Color Blocking – Viele Varianten

Mit Color Blocking gibt es unzählige Varianten, wie die Kleidung auffallend und dennoch mit Stil getragen werden kann. Hierbei werden vor allem recht gerne Kombinationsfarben gesetzt, die zueinander harmonisieren. Besonders beliebt beim Color Blocking: Farben, die sich gegenseitig zum Leuchten bringen. Hierbei bestechen vor allem Rot und Grün, die perfekt zu Orange kombiniert werden können. Stilvoll können aber beim Color Blocking aber auch eben jene Farbnuancen sein, die eigentlich auf den ersten Blick so gar nicht zusammenpassen wollen. Ein rotes Shirt zu einer pinken Jacke wirkt auf den ersten Gedanken alles andere als Stilvoll. Doch wer dazu andere Farben beim Color Blocking als Beruhigung einbaut, wird tolle und bemerkenswerte Ergebnisse erzielen können. Als ruhige Farben hierbei gelten besonders Schwarz als auch Weiß. Ein wunderschönes Arrangement beim Color Blocking ist zum Beispiel Pink und Weiß. Dabei kann eine pinke Neon Bluse direkt mit einer weißen Jeans kombiniert werden. Damit der Übergang beim Color Blocking weich verläuft, wird dezenter Goldschmuck getragen. Hierfür eignen sich aber auch besonders sogenannte Statement-Ketten, die vor allem durch ihre großen Steine besonders stylisch wirken.

Worauf beim Color Blocking achten?

Erlaubt ist beim Color Blocking beinahe alles. Dennoch sollten auch hierbei einige Punkte unbedingt beachtet werden. Wichtig ist, das gesamte Outfit anzupassen, damit es auch wirklich Stilvoll wirkt. So passen zum Beispiel eine gelbe Hose, ein pinkfarbenes Top gut mit einem grünen Blazer zusammen. Die Farben harmonisieren beim Color Blocking. Entscheidend ist der Schnitt. Beim Color Blocking sollte dieser immer einfach und schlicht wirken, damit jede Farbe fließend übereinander gehen kann. Bei Streifenmustern sollte jedoch Vorsicht walten. Horizontale können beim Color Blocking aber schnell die Figur breiter erscheinen lassen. Sinnvoll sind hierfür Längsstreifen.

Eine andere Möglichkeit für Color Blocking befindet sich an unseren Füßen und Händen. Auch hier lassen sich gekonnt verschiedene Farbnuancen miteinander verbinden. An den Nägeln können zum Beispiel abwechselnd verschiedene Kontrastfarben gesetzt werden. Beim Color Blocking eignen sich dafür besonders Orange und Blau im Wechsel. Für Männer eignet sich Color Blocking ebenfalls. Hierbei sollte aber ebenso große Vorsicht herrschen, damit die Kombination wirklich stilvoll erscheint. Schön zum Beispiel ist ein dunkles Jackett mit einem Innenfutter aus Neonfarben. Color Blocking ist eine tolle Möglichkeit, um sich dieses Jahr stilvoll in Szene setzen zu können.