Gerry Weber mit Zalando

Der bekannte Mode Konzern Gerry Weber will sein Geschäft deutlich ankurbeln. Geplant sei deshalb auch ein Mode Verkauf über das Internet. Ein Partner für die Zusammenarbeit besteht bereits. Zalando soll als erfolgreiche Plattform künftig auch Mode von Gerry Weber anbieten. Zalando ist aber nur einer von mehreren möglichen Partnern werden. So überlege man auch, über Amazon und eBay Angebote zu präsentieren. Gleichzeitig wurde auch bekannt, dass der Gründer und Firmenpatriarch seinen Rückzug aus der Spitze des Mode Unternehmens vollziehen möchte. Ganz jedoch wird er sich nicht von dem Unternehmen Gerry Weber trennen. Künftig wird Gerry Weber vom Aufsichtsrat ein Auge auf die Entwicklung des Unternehmens ausüben.

Gerry Weber noch dieses Jahr online

Nach den ersten Informationen will Gerry Weber wohl noch in diesem Jahre, einzelne Mode Kollektionen über Zalando anbieten. So soll die Zusammenarbeit bereits mit dem September starten. Grund ist wohl die derzeitige Konjunkturflaute, die auch Gerry Weber treffen könnte. Insgesamt verfügt der Mode Konzern weltweit über 815 eigene Mode Häuser und Geschäfte. Der Vertrieb der eigenen Mode Produkte erfolgt aber schon seit Längerem über das Internet.

Schon Anfang des Jahres hat der Konzern, der sich überwiegend auf Damen Mode spezialisiert hatte seine Expansion fortgesetzt. Ziele waren dabei Russland, USA, Kanada und der Mittlere Osten. Damit setzt nicht nur Gerry Weber konsequent auf eigene Ladenketten. Auch zum Beispiel das Mode Label Hugo Boss verfolgt dieses Ziel seit Langem mit Erfolg. Aber auch Karl Lagerfeld schlägt teilweise diesen Weg ein.

Dazu passend noch der aktuelle Gerry Weber Werbe Clip für die Mode im Herbst/Winter

[xyz-ihs snippet=“GerryWebervideo2013″]

 

Foto: Jakob / Flickr.