Halstuch – Trend für Sommer und Winter

Damien Roué/Flickr.

Das Halstuch ist im Jahr 2014 angesagter denn je. Erinnert sich noch jemand an den Loop-Schal? Er gilt in diesem Jahr als ein Relikt aus dem Vorjahr und sollte nach ganz unten in den Kleiderschrank verschwinden. Das Halstuch hat überall auf den Laufstegen sein Comeback gefeiert und gehört für die modische Frau von heute absolut zum Outfit. Zeiten, in denen das Halstuch als spießig oder konservativ galt, sind längst vorbei. Durch seine geschmeidige Form überzeugt das Halstuch vor allem durch seinen lässigen Look, das auf der einen Seite bei jungen Frauen cool wirkt und bei den Damen von Welt absolut stylisch. Auf der Fashion Week waren die edlen Halstücher schon gar nicht mehr wegzudenken. Im Sommer sind sie aber vor allem das passende Accessoire für den femininen Hals. Zugleich schützt es am Abend vor kalten Luftzügen. Das Jahr 2014 überrascht aber auch durch die vielfältigen Farben, Formen und Muster. Nie war es aufregender, ein Halstuch zu tragen.

Halstuch – Es wird bunt und aufregend

Das Halstuch ist nicht nur ein Must-Have für den Sommer, sondern auch für den Winter im Jahr 2014. Die neuen Halstücher zeichnen sich durch bunte und sehr sommerliche Farben aus. Leichte Materialien wie Seide oder Baumwollstoffe sorgen dafür, dass selbst bei hohen Temperaturen, ein angenehmes Trage-Feeling entsteht. In der Beliebtheitsskala der großen Designer steht dieses Jahr das Halstuch mit einer Dreiecksform. Diese Halstücher lassen sich elegant und locker um den Hals binden. Bei Frauen in jedem Alter werden die Halstücher zum direkten Eyecatcher. Der Trend zieht sich vom Sommer direkt in den Winter hinein. Das Halstuch wird uns also auch in der kalten Jahreszeit bezaubern können. Sind die Halstücher im Sommer besonders bunt, so bestechen sie im Winter mit aufregenden Mustern. Besonders ausgefallene Farben wie smaragdgrün können diesen Sommer beim Halstuch zum Eyecatcher werden. Neben leichten Baumwollstoffen gibt es die Halstücher dieses Jahr aber auch in Leder. Somit kann das Halstuch praktisch zu jedem Outfit als betonendes Accessoire getragen werden.

Halstuch hervorheben

Le Mai/Flickr.

Nun stellt sich natürlich noch die wichtigste Frage?- Wie soll ein Halstuch diesen Sommer und im Winter richtig getragen werden. Sollen die Halstücher direkt und eng am Hals liegen oder einfach nur locker gebunden werden? Die Designer betonen, dass ein Halstuch dieses Jahr ganz nach Geschmack und eigenem Stilempfinden getragen werden soll. Praktisch alles ist erlaubt vom Riesen-Halstuch bis hin zum pragmatischen Zurechtbinden. Doch die Halstücher müssen keinesfalls nur am Hals getragen werden. So bietet sich der klassische Foulard (Seidentuch) auch dazu an, es als eine Alternative zum Gürtel zu Dienen. Oder als besonderer Eyecatcher als Armband oder extravagant als Turban. Doch der Fantasie sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt. So kann das Halstuch ebenso um die Handtasche oder das Smartphone gebunden werden. Auch als Schlüsselhalter wurde es schon gesichtet oder Bikini-Ersatz. Aber auch das Patchwork Tragen ist in. Dabei werden die unterschiedlichsten Halstücher einfach zusammengebunden und somit sein ganz eigenes Halstuch kombinieren. Das wirkt nicht nur wunderschön und auffallend, sondern kann vor allem im Winter wärmen.