Im Herbst kommt der Midi

Auf den Laufstegen dieser Welt war der Midi ein voller Erfolg. Der Midirock symbolisiert femininen Stil ist brav und dennoch sexy. Charmant und schmeichelnd betont das Midiröckchen die Beine der Trägerin. Ein echter Hingucker für die Männerwelt. Der Midi ist bei Céline, Balenciaga aber auch bei dem Modeduo Perret Schaad zu finden. Jeans und Lederpants sollen demnach für die modische Frau im Herbst out sein. Statt dessen „rockt“ der Midirock in einer großen Farbenvielfalt und mit feinsten Materialien. Die Längenvorgabe ist für diesen Herbst also besonders brav zu bezeichnen. Dennoch wirken viele Midiröckchen sehr sexy und ziehen vor allem auch weiterhin das männliche Geschlecht direkt in den Bann. Der Midi hat eine Länge, die auf jeden Fall unterhalb des Knies liegt. Schon im letzten Jahr konnten wir den Midirock auf den Laufstegen der großen Mode Macher sehen. Doch erst in diesem Jahr wird das Midiröckchen auch wirklich zum Mode Trend. Damit wird nach all den Skinny Pants, die in den letzten Jahren deutlich das Bild prägten, endlich einmal wieder die Silhouette im Vordergrund stehen. Schon jetzt gelten die Mode Labes wie Céline, Balenciaga oder auch Proenza Schouler als die Trendsetter. In den Mode Schauen für 2013/2014 zeigten Sie bereits den Midi in den unterschiedlichsten Ausführungen.

Midi Mode: Victoria Beckham Vorreiter

Auch Victoria Beckham ist ganz vernarrt in den Midirock. Schon seit einigen Monaten trägt sie auffallend oft das elegante Midiröckchen in der Öffentlichkeit. Natürlich stammt der Midi direkt von ihrem Label. Erfolg hat ihr der Midirock allerdings schon gebracht. So landete Victoria Beckham mit ihrem Midi als Best Dressed auf den wichtigsten Modeseiten der Welt.

Der Midirock bei der Mode ist durch seinen betonenden Schnitt elegant und wahrhaft feminin. Brav und doch auch sexy. Das sind die beschreibenden Attribute beim Midi. Der Midi wirkt leicht und luftig und macht eine schlanke und lange Silhouette. Auch die Berliner Designer Johanna Perret (30) und Tutia Schaad (31) folgen mit ihrer Midi Kollektion dem Mode Trend. Der Midirock der beiden Designer wirkt wie aus einem Schnitt und ist leicht asymmetrisch. So verläuft der feine Stoff fließend und leicht beweglich bei der Midi Mode.

Midi Mode schmeichelt jeder Frau

Der Midirock schwingt leicht an dem Knie aus Wolle, Seide oder aus handschuhwarmen Leder. Das Tragegefühl beim Midiröckchen soll so releaxed wie bei einer Jogginghose sein. So setzt auch der Designer von Hermès (Christopher Lemaire) auf den Midi. Feinstes Soft Leder hüllt die Beine der Damen leicht ein und wird dabei zu einem eleganten Kleidungsstück für praktisch jede Gelegenheit. Mit dem Midirock ist in der Mode eine neue Strenge eingekehrt. Dennoch wird die modische Strenge mit einer anmutigen Weiblichkeit durchbrochen und erinnert ein wenig an die 1950er und 1960er Jahre. Grace Kelly war damals auf den Laufstegen ebenfalls mit einem Midi zu sehen. In den 1970er Jahren kleidete Yves Saint Laurent schon damals die Damenwelt in die Midi Mode. Heute, wie damals hat der Midi eine harmonische Verbindung aus Eleganz und Nonchalance. Wir sind bereits gespannt, wie sich der Mode Trend bei den Frauen im Herbst niederschlagen wird.