Knarrende Schuhe

Samstag, 3 August, 2013

Wer kennt das nicht. Besonders Herren haben diese Erfahrung schon einmal gemacht. Die neuen Schuhe, die gerade erst ein paar Tage alt sind, machen ein knarrendes Geräusch. Das muss aber keinesfalls das Problem neuer Schuhe sein. Auch bei älteren Schuhen tritt es hin und wieder auf. Es ist nicht ganz so einfach, eine Lösung zu finden. Selbst Schuhverkäufer, die sich tagtäglich mit unseren Tretern beschäftigen, wussten auf die Schnelle keinen Rat.

Die Lösungen für knarrende Schuhe

Zunächst einmal sollte man die Schuhe ein paar Stunden oder Tage tragen. Oft vergeht das Problem bereits nach einigen Tagen und die knarrenden Geräusche werden immer geringer. Doch es lassen sich auch widerspenstige Schuhe finden, bei denen es kaum zu einer Milderung kommt. Im Internet lassen sich zahlreiche Tipps dafür finden. So wurde uns berichtet, dass die Innensohlen mit Babypuder bestrichen und in der Spitze mit Sonnenblumenöl eingerieben werden sollten (bitte nicht nachmachen, wir können es nicht bestätigen).

Haben Sie die Schuhe neu gekauft, können und sollten Sie diese umtauschen. Es ist zunächst schwierig zu sagen, ob es sich um einen Garantiefall handelt. Manchmal ist es aber auch Zeichen dafür, dass ein Riss in der Nähe des Absatzes vorhanden ist. Bei guten Schuhen kann das Holzgelenk dafür verantwortlich sein. Grundsätzlich sollten Sie also so schnell wie möglich versuchen, die Schuhe umzutauschen. Bei älteren Schuhen kann unter Umständen ein Schuhmacher helfen. Allerdings sind die Reparaturkosten oft so hoch, dass dieses nur wenig Sinn macht. Haben die Schuhe ehemals unter 200 Euro gekostet, ist der Aufwand meisten zu hoch.

Schlagwörter:
Posted in Schuhe