Pyjamahosen Trend: Stylisher Flatterlook fürs Wohlgefühl

Dienstag, 17 Juni, 2014

Sehnen wir uns nicht alle nach einem Modetrend, der nicht nur gut aussieht, sondern auch endlich mal so richtig gemütlich ist und uns wahres Wohlgefühl schenkt? Hier ist er: Die Pyjamahose. Damit sind aber natürlich nicht die klassischen Schlafanzughosen gemeint, die wir seit Kindheitstagen kennen, sondern moderne Modelle, mit denen wir uns problemlos im Alltag, Büro und Edelrestaurant sehen lassen können. Doch nicht nur das: Auch sind die Beinkleider der ideale Look für den Sommer, denn auch wer kein Bein zeigen mag, der ist mit den flatterigen Pyjamahosen luftig gekleidet. Nicht nur der luftig-lockere Schnitt, sondern auch das weiche Material sprechen für die Pyjamahose. Sie bestehen – je nach Preisklasse – zum Beispiel aus Viskose, Baumwolle, Leinen oder Seide und sind damit auch bei höheren Temperaturen angenehm zu tragen.



Karottenschnitt und Batikmuster…?


Super beliebt bei den Stars sind Modelle mit Karottenschnitt, also solche, die nach unten schmal zulaufen. Farblich ist bei diesen Pyjamahosen vor allem die maritime Kombination aus Blau und Weiß schwer angesagt – ganz egal, ob als Batik-Muster, Blumenprint oder abstraktes Design. Lässig sehen dazu offene Sandalen und schlichte Shirts aus. Aber Vorsicht: Wenn die Hose bereits sehr locker sitzt, sollte beim Shirt zu eher eng anliegenden Varianten gegriffen werden, damit der Look nicht wirklich zu sehr nach Out-of-Bed und Schlafanzug aussieht. Trotzdem ist dieses Outfit eher für die Freizeit geeignet, als für Büro oder Partyabend.

… oder weiter Schnitt und High Heels?


Wer keine Lust auf den Karotten-Schnitt hat, für den sind dann die weiter geschnittenen Pyjamahosen genau das passende Beinkleid. Sie kommen in allen denkbaren Farben und Musterungen daher und sorgen somit für das perfekte Sommer-Feeling. Zu den weiter geschnittenen Pyjamahosen sehen High Heels elegant aus und auch eine schlichte weiße Bluse macht das Outfit salonfähig. Hochwertiger Goldschmuck rundet den Look ab, so dass aus der Pyjamahose ein Trend wird, der auch am Abend durchaus tragbar ist. Wer ganz mutig und ein echter Styling-Profi ist, der kann obenrum auch zu Volumen greifen und zum Beispiel etwas weitere Blusen kombinieren. Mit einem clean geschnittenen Blazer kann die Pyjamahose dann sogar bürotauglich werden. Generell gilt: Wer eine Pyjamahose trägt, muss darauf achten, den Rest des Outfits möglichst chic zu halten und auf jeden Fall vermeiden, wie frisch aus dem Bett gehüpft auszusehen.

Stil-Debatte zur Pyjamahose
Keine Frage also: Pyjamahosen sind super bequem, super lässig und super stylish! Leider kommen die Trendteile vor allem bei Männern meist nicht so gut an, denn kaum einer mag seine Freundin im „Schlabberlook“ sehen. Eine knackige Jeans sorgt schließlich ohne Frage für eine tollere Figur als die lockere Pyjamahose. Dennoch überzeugt der Look so sehr, dass er allen Widerständen trotzen sollte und uns in diesem Sommer noch häufiger begegnen. Bleibt also nur noch zu hoffen, dass auch das männliche Trendgespür bald auf die Pyjamahosen anspringt und wir unbekümmert mit Flatterhosen durch den Tag schweben können.
Schlagwörter: , ,