Schlauchschal als Vogelnetz

Dienstag, 5 November, 2013

Wer kennt ihn nicht.- Den Schlauchschal. Seit Jahren ist er in Mode. Viele Frauen lieben den kratzigen Schlauchschal, der in der Regel an ein ausgedehntes Vogelnetz erinnert. Was ihn so beliebt macht, bleibt fraglich. Ist es die schiere Angst der Träger davor, einen richtigen Schal zu binden? Anders können wir uns den Trend zum Schlauchschal nicht erklären. Ohne Anfang und Ende dreht er sich im Kreis. Er wird einfach über den Kopf gezogen und sorgt so leicht für verwuschelte Haare. Ein normaler Schal wird liebevoll geknotet und erstrahlt zu einem dezenten Accessoire. Der Schlauchschal hingegen ist ein Utopium ungeheuren Ausmaßes. So quellt er leicht vorne über und manch einer mag denken, die Trägerin fällt gleich um. Aber der Schlauchschal hat auch Vorteile. So verdeckt er dezent Tattoos und Knutschflecken am Hals. Auch als Vampirschutz erfüllt er seine Aufgabe. Doch als modisches Accessoire hingegen ist der Schlauchschal wohl mehr als grotesk.

Mein Loop

Schlauchschal für Frauen

Dabei war der Schlauchschal eigentlich nur für die Damenwelt gedacht. Manche Männer vergreifen sich aber in der Eile gerne an dem runden Ding. Ein wenig mehr Weiblichkeit kann bei den Herren ungeahnte Sachen hervorrufen …

Überladen erscheint der Schlauchschal allemal. Egal ob an einem Männer- oder Damenhals. Wer ihn anzieht oder wieder ablegt, steht in der Regel danach längere Zeit vor dem Spiegel. Wohl den Trägerinnen, die nur kurzes Haar haben …

Schlauchschal stricken

Immer mehr junge Frauen stricken sich ihren Schlauchschal sogar. Was mag dabei wohl herauskommen? Die Unterschiede sind aber eigentlich kaum tragend. In der Regel wirkt der Schlauchschal immer so, als habe sich ein Vogelnetz um den Hals verfangen. Wann endet bloß dieser Trend? Doch eigentlich hat der Schlauchschal weder Anfang noch Ende … So werden wir dieses Accessoire wohl auch in den kommenden Jahren ertragen müssen.

Schlagwörter:
Posted in Stilfrage