Ski-Brillen – Der Winter kommt

Montag, 22 Dezember, 2014


SkibrillenWir haben es nicht leicht in Deutschland. Jedes Jahr freuen wir uns auf den Winter. Endlich ist der schwüle Sommer vorbei und die Gedanken an Ski und weißen Schnee begleiten uns in den Rest des Jahres. Doch auch dieses Jahr will der Schnee nicht so recht Fuß fassen. Gute Aussichten bestehen aber nach dem Weihnachtsfest. Besonders in den Höhenlagen ab 500 Metern soll ausreichend Schnee fallen. Nun fehlt eigentlich noch die richtige Schneebrille. Und die muss nicht nur vor den UV-Strahlen, die auch im Winter besonders hoch sind, schützen, sondern natürlich auch stylisch sein. Besonders im Trend dabei sind die Swiss Eye Sportbrillen, die bereits seit 1996 verfügbar sind und mittlerweile sogar zum Must Have gehören. Mehr hier. Die Modelle sind günstig im Versand zu erhalten. So zum Beispiel bei spectabo.de, die auch sonst ein großes Spektrum an Ski- und Sportbrillen haben.

Skibrille – Was wirklich wichtig ist

Abseits des Designs gibt es jedoch gerade bei einer Skibrille einige wichtige Punkte, die unbedingt erfüllt sein müssen. Zunächst einmal muss die Skibrille passen. Eine gute Passform ist das A und O. So muss der Rahmen auf dem Gesicht gleichmäßig aufliegen. Druckstellen sollten dabei nicht entstehen. Auch sollte die Skibrille keineswegs auf die Nase drücken. Neben der Passform geht es um die Qualität. So sollte die Brille einen UV-, UVA-, UVB- und einen UVC-Schutz aufweisen, zugleich aber auch gegen gefährliches Blaulicht schützen. Wichtig zudem die Stabilität der Scheiben, die unbedingt Bruch- und Stoßfest sein müssen. Stürze sind beim Skiausflug nicht immer zu vermeiden. Dabei muss das Glas der Skibrille ausreichend Schutz gewährleisten und bei einem Stoß nicht einfach aus dem Rahmen brechen.

Beschlagfrei!
Gute Modelle sind ganz klar auch Beschlagfrei. Dafür sorgt eine spezielle Anti-Beschlagbeschichtung. Beim Tragen darf der Helm die Belüftungslöcher nicht bedecken. Gleichzeitig darf durch jene aber auch nicht zu viel Wind eindringen.

Skibrille und Brillenträger

Problematisch ist die Skibrille oft bei Brillenträgern. Hierbei sollten Sie auf ganz spezielle Skibrillen achten, die vorzugsweise für Brillenträger konzipiert wurden. Über die Korrektionsbrille kann diese dann in der Regel getragen werden. Meistens sind sie an den seitlichen Aussparungen etwas größer, damit der Brillenbügel seinen Platz findet.

 

 

Bild: Trysil Ski Resort/Flickr.