Smartphone für die Mode

Es gibt Sachen, die gehören einfach zur Mode dazu. Nein, wir sprechen jetzt nicht in erster Linie von Röcken, Schuhen oder Hemden. Unser Augenmerkmal liegt auf das wichtigste Accessoires, was Frauen aber auch immer öfters Männer auf die Kleidung abstimmen. Die Sprache ist von unserem alltäglichen Begleiter, der uns nie verlässt. Genau, wir reden vom Smartphone. Wo wir auch sind, es ist in fast jeder Situation mit uns. Viele Modelle überzeugen mit einem schlichten und edlen Design und schmiegen sich so unserem Outfit dezent an. Da wir nun bereits über die Fashion Week in Paris kurz berichtet haben, lohnt der Blick auf eine neue Smartphone Marke, die direkt aus Frankreich zu uns kommt. Eine Top-Marke, die vor allem in Frankreich selbst bereits sehr beliebt ist. Neben technischen Highlights fasziniert das Neue aus Frankreich aber auch mit der Optik. Also genau das, was wir benötigen, um auf den Modeschauen uns auch beim Telefonieren ins rechte Bild zu rücken. Preislich hingegen überrascht das Smartphone. Wiko, so nennt sich die neue Marke aus Frankreich, die in dem Land bereits deutlich dominiert.

Das Neue: Modisch Up ToDate sein

Zeigte die Fashion Week in New York sich doch klar in den Farben schwarz und weiß, brilliert auch das neue Smartphone aus Frankreich in diesen Tönen. Farben, die sich also jeder erdenklichen Kleidung einfach anpassen und so dezent aber doch merklich eine Nuance setzen können. Doch das Wiko Smartphone aus Frankreich, was dort mittlerweile auf Platz 3 der Marktführer steht (gleich hinter Apple und Samsung), überzeugt auch technisch.

>>> Swarovski Kristall verziert das Wiko

Doch zunächst sei für noch einmal auf das stylische Outfit hingewiesen. Und hier kommen alle Modebegeisterten wieder in den Vordergrund. Das Wiko Sublim erstaunt nicht nur mit seinem schlanken Äußeren, sondern auch mit einem Swarovski-Kristall, der zugleich als Home Button dient. Dieser kleine Kristall ist so angebracht, dass es schon von Weitem zu einem interessanten Hingucker wird.

Das Wiko im Detail

Doch einmal ab von den modischen und optischen Highlights, direkt zu etwas Greifbarem. Der Preis ist bei diesem Smartphone wirklich überraschend und verlockt zu einem näheren Hinsehen. Wiko bietet auf dem deutschen Markt gleich drei Modelle an: Wiko Cink Peax 2, Wiko Sublim und Wiko Darkside. Die Marke ist bereits seit Langem auf dem Heimatmarkt in Frankreich vertreten. Selbst in den noblen Designerhäusern, in denen Apple immer noch ein Vorrecht hat, dominiert immer stärker das Wiko. In Deutschland wurde das Wiko erstmals auf der IFA (Halle 7.2 B, Stand 118) vorgestellt

Für Einsteiger: Wiko Cink Peax 2
Das sogenannte Einsteiger Modell von Wiko bietet nicht nur ein optisch schönes Design und ein gutes Handling, sondern auch gute Technik. Das Display überzeugt mit 4,5 Zoll. Die Auflösung vom Wiko Cink Peax 2 liegt bei 540 x 960 Pixel. Die Kamera überzeugt mit 8 Megapixel auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Ein interner Speicher von 4 GB und 1 GB Ram sorgen für den sofortigen Einsatz. Der Preis für dieses Gerät ist Top und beträgt 199 Euro. Je nach Wunsch kann das Wiko Cink Peax 2 in der Farbe weiß oder schwarz gekauft werden.

  • Quadcore CPU (4x 1,2GHz)
  • Hochauflösendes Display 4,5 Zoll
  • Austauschbarer Akku (1800 mAh)
  • Dual SIM (2 Simkarten gleichzeitig nutzbar)
  • 8 Mega Pixel Kamera, OmniBSI™
  • Android Version 4.1.2 Jelly Bean
  • Speicher erweiterbar mit Micro SD Karten bis 32 GB
  • Super schlank und leicht nur 124 Gramm
  • Erhältlich in Brillant-Schwarz und Arktis-Weiß

Die Mittelklasse: Wiko Sublim
Das Sublim von Wiko überzeugt sofort mit dem Swarovski Kristall und einer gut verarbeiteten Schale. Das Display ist 4 Zoll groß und verfügt über eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln. Ein sehr schönes, flaches Gerät. Ideal für die Handtasche. Eigentlich lässt sich nur eines sagen: Wer das Sublime einmal in der Hand hatte, ist sofort verliebt und wird es nicht mehr hergeben. Und bei einem Preis von 220 Euro kann man sich das „verliebt sein“ sogar leisten.

  • Hochauflösendes Display 4,0 Zoll (10,16 cm)
  • Veredelt mit einem Swarovski Zirkonia Kristall
  • Einzigartige Benutzeroberfläche
  • Dual SIM (2 Simkarten gleichzeitig nutzbar)
  • Austauschbarer Akku (1600 mAh)
  • Android Version 4.1.1 Jelly Bean
  • Dualcore CPU (2x 1GHz)
  • Erweiterbar mit Micro SD Karten bis 32 GB

Die Mittelklasse: Wiko Darkside
Das Darkside, scheint es wohl auf den Trend, der schon auf der New Yorker Fashion Week herrschte, abgezielt zu haben. Größer als die beiden anderen Modelle präsentiert es sich mit einem 5,7 Zoll Display und überzeugt mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Der Arbeitsspeicher beträgt bereits von Haus aus 16 GB. Sehr überzeugend ist vor allem das Aluminium Backcover, das auch bei der Nutzung angenehm auffällt und das gesamte Smartphone zu einem einfach edlen Accessoire macht. Der Preis wird bei 350 Euro liegen. Ein weiteres Highlight bei diesem Gerät ist die Dual Sim Funktion.- Also die Nutzung von 2 SIM Karten gleichzeitig. Gerade bei Geräten von Apple ist diese Funktion fehlend. Ein großer Faux Pas. Die zweite SIM Karte ist für viele heute besonders wichtig. Bei Wiko Darkside ist das kein Problem mehr.

  • Quadcore CPU (4x 1,2 GHz)
  • HD IPS-Display 5,7 Zoll (14,48 cm)
  • 12 Mega Pixel Kamera, 5 Mega Pixel Frontkamera
  • Besonders Stabil dank Gorilla Glass
  • Edle Aluminium Rückseite
  • 16 GB Interner Speicher
  • Dual SIM (2 Simkarten gleichzeitig nutzbar)
  • Android Version 4.2.1 Jelly Bean

Alle Smartphones von Wiko sind mit einer Micro SD Karte bis zu 32 MB erweiterbar. Super schnell können die Anwender surfen. Die Bedienung ist leicht verständlich und wird selbst bei hektischen Modeschauen zu einem reinen Vergnügen.

Wiko zu Gewinnen

Wer übrigens sein Glück versuchen möchte, kann auch ein Wiko gewinnen. Wie?- Das geht ganz einfach über die Facebook Seite von Wiko. Wer Fan von Wiko wird und einen Beitrag kommentiert, kommt automatisch in die Verlosung am 16.09.2013. Also versucht Eurer Glück. Sollte es dennoch nicht klappen, kann jeder das Wiko in Deutschland kaufen. Zunächst bieten es die Großen wie Amazon, Atelco Computer und Comtech an. Entweder per Versand oder per direktem Kauf in den einzelnen Filialen bundesweit.

 

 

Fotos: Wiko / Wikomobile.de