Styling für Frauen mit Kurven


Frauen mit Kurven habe es im Bereich der Mode nicht immer leicht. Die herkömmlichen Tipps vieler Verkäufer und in den meisten Magazinen lauten daher praktisch auch immer gleich. Schwarze oder dunkle Kleidung, Muster vermeiden und weitere Teile kaufen gehören dazu, schränken den Einkauf jedoch meistens sehr ein. Eigentlich sind diese Tipps heute vollkommen veraltet. Frauen mit Kurven und Rundungen finden heute ein großes Angebot an modischen Stylings, mit denen fokussierte Körperteile in Szene gesetzt andere ungewünschte Proportionen leicht versteckt werden können. Der Beginn beim Styling fängt hier bereits bei der richtigen Unterwäsche an. Um die Silhouette bei der Kleidung für Frauen mit Rundungen richtig in Szene zu setzen, eignet sich am besten nahtlose Unterwäsche in Nude. Das klingt auf den ersten Blick nicht besonders sexy. Im Handel und Versand gibt es dazu heute aber bereits raffinierte Stücke, die am Ende durchaus sehr sexy auch bei Frauen mit Kurven aussehen können. Von Spitzen Unterwäsche raten wir in der Regel aber aus einem guten Grund ab. Denn diese lässt sich meistens unter einer Bluse oder einem leichten T-Shirt erkennen.

Frauen mit Kurven – Shapewaer eine Alternative

Shapewear kann für Frauen mit Rundungen viel mehr als nur eine Alternative werden. So fällt uns dabei der Tank Bodysuit ein. Ein wirklich bemerkenswertes Kleidungsstück, das mindestens eine halbe Größe einfach wegmogelt und den Bau flacher macht und sogar die Röllchen glättet. Das Erscheinungsbild wirkt beim Tragen gleich viel anders. Die Zeiten in denen Shapewear Männer beim Anblick an die Großmutter erinnerte, sind übrigens vorbei. Moderne Stücke sind heute ebenfalls sehr raffiniert und sexy.

Frauen mit Kurven – Richtig Betonen

Frauen mit Rundungen sollten immer darauf achten, richtig zu betonen. Beachten Sie dabei genau, wo die Stärken am eigenen Körper liegen. Wer oben schmaler als unten ist, sollte auf Oberteile achten, die den Blick nach oben lenken. Ideal ist es dabei, wenn die Schulter breiter wirken. Gut geeignet sind dafür Schmuck, Oberteile mit Muster oder einem passenden Ausschnitt. Aber auch Stickereien am Kragen.

Bei einer Figur, die einer Sanduhr-Silhouette gleicht, sollte immer die Taille besonders in den Fokus geraten. Ist viel Bauch bei Frauen mit Kurven vorhanden, wird der Blick auf die schmalen Hüften oder eben das Dekolleté gelenkt.

Pumps helfen

Frauen mit Kurven finden in Pumps gute Berater. Diese lassen die Beine dabei grundsätzlich immer länger aussehen. Wird auf flache Schuhe gesetzt, sind spitze Formen ideal, die ebenfalls das Bein verlängern können. Auf die modischen Riemchen rund um die Knöchel sollten Frauen mit Kurven aber verzichten. Diese unterbrechen das Bein und wirken so optisch verkürzend.

Muster und Farben sind bei Frauen mit Rundungen übrigens heute ein Muss. Printmuster in Kombination mit einer Knallfarbe können bei Frauen mit Kurven durchaus schmeichelnd wirken. Finger weg aber von Kaftanen. Muster sollten nie wild wirken. Grafische Muster sind willkommen, diese unterbrechen Kurven und können die eigenen Stärken betonen.

Bildquellenangabe: Jerzy Sawluk / pixelio.de