Sünden auf dem Oktoberfest

Mittwoch, 21 August, 2013

oktoberfest und modeWieder einmal ist es soweit. Das Oktoberfest zieht Menschen aller Facetten weltweit an und lädt zu einem abenteuerlichen Besuch ein. Doch gerade auf dem Oktoberfest gibt es viele Fallen im Bereich der Mode. Turnschuhe gehören dazu. Selbst Besucher von weit her, versuchen manchmal sich mit Dirndl und Lederhosen dem wilden Treiben anzupassen. Doch das gelingt nicht in jedem Fall. Daher sollten bei der Mode einige Punkte beachtet werden, dann klappt es auch mit dem Oktoberfest.

Mode und Oktoberfest

Wer sich für ein Dirndl auf dem Oktoberfest als Mode entscheidet, sollte dieses nicht zu kurz tragen. Grundsätzlich soll es die Knie bedecken. Ist es zu kurz, wirkt es bei der Mode auf dem Oktoberfest als glatter Faux Pax.- So schön die Beine der Dame auch sein mögen! Auch bei der Schürze ist einiges zu beachten. Diese darf nicht länger als das Dirndl sein und muss natürlich auch farblich passen. Interessant ist aber, dass Experten auch bei der Mode auf dem Oktoberfest einen großen Ausschnitt befürworten. Selbst wenn der Busen bereits herauszufallen droht. Einige könnten das nun als Geschmacksfrage bezeichnen. Wir würden es als Stilfrage bezeichnen. Sollte es einmal kälter auf dem Oktoberfest werden, kann eine Strickjacke oder ein Tuch um die Schulter gelegt werden. Eine sportliche Jacke darf es aber nicht sein. Auch das wäre bei dieser Mode ein Faux Pas.

Aber auch der Mann ist vor Fehlern bei dieser Mode kaum gefeilt. Vielfach findet man Totenköpfe als Accessoires in Verbindung mit einer Lederhose. Wie das zusammenpassen kann, ist selbst Experten ein Rätsel. Karierte Hemden passen bei der Mode auf dem Oktoberfest gut zu der Lederhose. Allerdings sollte dann keine Samtweste getragen werden. Anders isst das dann, wenn Sie sich für ein weißes Hemd entscheiden. Schlimm wird es besonders, wenn Turnschuhe zu Lederhose getragen werden. Turnschuhe sind eigentlich fast immer das Schlimmste, auch in der Freizeit und sollten nur zum Sport getragen werden. Anders sollten Turnschuhe nie getragen werden, da sind sich alle Experten einig. Auf dem Oktoberfest gehören ganz klar schwarze und geschlossene Halbschuhe zur Lederhose. Aber auch der traditionelle Haferlschuh kann getragen werden. Frauen können sich bei der Mode auf dem Oktoberfest zwischen schwarzen, flachen Schuhen oder Pumps entscheiden. High Heels sollten vermieden werden.

Socken als Mode

Socken müssen auf dem Oktoberfest nicht unbedingt getragen werden. Allerdings –wir wollen ehrlich sein- sollten Männer immer Socken tragen. Vielfach ist der Anblick nackter Männerfüße in der Öffentlichkeit unerträglich. Zu diesem Fest sollten Männer zum Beispiel Kniestrümpfe oder auch die traditionellen Loferl tragen. Frauen können klassisch weiße Strümpfe als Mode nutzen.

Lange Haare auf dem Oktoberfest unerwünscht

Auf dem Oktoberfest sollten lange Haare als Mode nicht getragen werden. Erwünscht sind dann Zöpfe oder gut zusammengebundene Haare. Wer all das bei der Mode beachtet, wird viel Erfolg auf dem Oktoberfest haben.

Foto: Michael Lorenzet / pixelio.de

Schlagwörter: ,