Vichy Karo – Styling Hit

Dieser Modetrend für den Sommer 2015 kommt direkt vom Laufsteg und ist dabei trotzdem absolut alltagstauglich und tragbar. Zwischen Blütenmustern, Dschungelprints und Westernfransen hat sich bei Michael Kors, Altuzarra, Bottega Veneta und Co. nämlich auch ein an die 60er Jahre erinnerndes Muster geschlichen: Das Vichy Karo. Auf Röcken, Kleidern oder Hosenanzügen sorgen die kleinen Quadrate für Aufmerksamkeit und wirken dabei weiblich, frisch und stilvoll. Damit passt das Vichy Karo perfekt zum Sommer und lässt uns beschwingt durch die warme Jahreszeit kommen. Das eher dunkle Tartanmuster aus dem vergangenen Herbst/Winter kann also vorerst getrost eingemottet werden.

Bilder oben von links nach rechts:
Bild 1: Karo Bluse von Esprit mit Henley Ausschnitt, mit kl. Hemdkragen
Bild 2: Bluse von Gaastra mit feinem Vichy Karo
Bild 3: Karobluse von Laura Scott
Bild 4: Vichy Karo Bleistiftrock

Wie sieht Vichy Karo aus?

Das Vichy Karo ist ein gewebtes Muster, das aus zwei Farben besteht, meist Weiß mit Blau, Rot und Grün oder einem Pastellton. Moderne Varianten nutzen auch einen anderen Grundton als Weiß, so dass zum Beispiel auch gelb-schwarze Varianten möglich sind. Charakteristisch ist für das Vichy Karo, dass beide Farben die gleiche Breite haben und die Quadrate entsprechend alle gleich groß sind.



Ursprünglich wurde es vor allem für Tischdecken oder Bettwäsche verwendet. Seit den 50ern darf sich das coole Karo aber auch über den Einsatz in der Modebranche freuen. In den 60ern dann wurde das Muster durch Ikonen wie Brigitte Bardot noch beliebter. Kein Wunder, vereint das Vichy Karo doch Eleganz mit Weiblichkeit und Leichtigkeit.

Styling Tipps für das Vichy Karo

Beim Vichy Karo ist eine Grundregel ganz besonders wichtig: Ein wilder Muster-Mix mit anderen Trend-Prints ist keine gute Styling-Option. Viel besser passen monochrome Teile als Kombination zu dem pastellfarbenen Karomuster. Eine Jeans- oder Lederjacke über das süße Vichy Karo-Kleid in A-Linie und schon ist der Look perfekt. Wer den 60s Look auf die Spitze treiben will, kann noch eine XXL-Sonnenbrille und Henkeltasche dazu stylen. Etwas dezenter wird das Outfit, wenn eine lässige Bluse im Vichy Karo zu Hot Pants getragen oder ein Pencil Skirt in elegantem Rot-Weiß zum schlichten Blazer kombiniert wird. Ein Key-Piece mit den kleinen Quadraten reicht schließlich vollkommen aus, um den Look zum echten Styling Hit zu machen.